proklinikum Förderverein Klinikum Esslingen e.V.

Machen Sie mit!

Aktuelle Meldungen

02.12.2021

proklinikum Weihnachtstisch im Café Ambiente / Klinikum Esslingen

Der traditionelle Weihnachtsmarkt von proklinikum findet dieses Jahr erneut in kleinem Rahmen im Café Ambiente am Klinikum Esslingen statt. Die leckeren Plätzchen und Marmeladen unserer fleißigen Damen, die beliebten gestrickten Socken und andere Kleinigkeiten für den Weihnachtstisch finden wieder viel Anklang bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.
Wir wünschen viel Freude beim Einkaufen und Verschenken. Herzlichen Dank für die wertvolle Unterstützung.
Eine ruhige Adventszeit und besinnliche Feiertage wünscht  
Ihr Förderverein proklinikum

18.11.2021

proklinikum unterstützt die Einführung des Antibiotic-Stewardship-Programms (ABS) am Klinikum Esslingen

„Weniger ist manchmal mehr": 14-köpfiges Expertenteam für den verantwortungsvoller Antibiotikaeinsatz

Antibiotika sind wichtige und oft lebensrettende Arzneimittel im klinischen Alltag. Dennoch wird die Gefahr von Resistenzen durch einen zu frühen oder unspezifischen Einsatz noch immer unterschätzt. Allein in Deutschland leiden jährlich über 54.000 Menschen an Infektionen durch antibiotikaresistente Erreger, weil der Körper nicht mehr auf die Medikamente reagiert. Experten sind sich daher weltweit einig, dass die Resistenzen eingedämmt werden müssen. 

Mit einem neuen Programm setzt sich das Klinikum für einen verantwortungsvolleren Antibiotikaeinsatz ein und nimmt damit eine Vorreiterrolle ein. Ein 14-köpfiges interdisziplinäres Expertenteam unter der Leitung von dem kardiologischen Leitenden Oberarzt Dr. Armin Wöhrle hat einen Leitfaden entwickelt, der den zielgerichteten und effizienten Einsatz von Antiinfektiva am Klinikum Esslingen sicherstellen soll. Mit dem „Antibiotic-Stewardship-Programm“, kurz ABS, wird den Ärzten mehr Sicherheit gewährt, zurückhaltender bei der Antibiotikaverordnung zu sein und sich nach jeweils individueller Abwägung auch kritisch gegen den Einsatz zu entscheiden. In erster Linie soll die Wirksamkeit der Medikamente langfristig erhalten bleiben. Gleichzeitig profitieren die Patienten aber auch von geringeren Nebenwirkungen und somit einer schonenderen Behandlung. 

Unser Förderverein unterstützt die Umsetztung dieses wichtigen Programms mit einer ersten Rate von 30.500 Euro in 2021.

14.07.2021

13.000 € für zwei Qwiek-up-Geräte mit Erlebnismodulen für den Pflegebereich

Die Qwiek-up Geräte sind schon im Einsatz und können durch Projektionen von verschiedenen Themenwelten das Wohlbefinden der bettlägerigen Patientinnen und Patienten während des Klinikaufenthaltes fördern und Ängsten und Unruhen vorbeugen. Sie sollen besonders bei demenziellen Erkrankungen nicht nur Ablenkung bringen, sondern Patientinnen und Patienten auch zu psychotherapeutischen Maßnahmen motivieren.

 

15.06.2021

Anschaffung eines zweiten HILOTHERM Chemo Care Hand- und Fußkühlsystem für 11.200 Euro für die Frauenheilkunde

Zur Vermeidung von Polyneuropathien und Milderung von schweren Nebenwirkungen oder schmerzhaften Nervenerkrankungen nach Chemotherapie, freuen wir uns ein weiteres Fuß- Hand-Kühlsystem den Patientinnen zur Verfügung stellen zu können. Nachdem wir schon 2018 ein innovatives Kühlkappensystem gefördert haben, konnten wir 2020 das erste und jetzt aktuell im Juni 2021 das zweite HILOTHERM Chemo Care Gerät beschaffen. 

Das Angebot, Chemotherapie ohne Haarverlust und weniger Nebenwirkungen an Händen und Füßen durchzuführen, ist für die meisten Patientinnen eine große Hilfe und Erleichterung und es besteht ein äußerst reges Interesse an der Nutzung, worüber wir uns sehr freuen.

14.12.2020

Fa. Wabion aus Esslingen spendet 3000 Euro für Corona-Dankes-Aktion

Besondere Zeiten erfordern besonderes Engagement. Daher war beim Förderverein proklinikum die Freude groß über die Zuwendung der Fa. Wabion in Form einer Geldspende in Höhe von 3000 Euro. Diese Spende soll nächstes Jahr mittels einer Dankes-Aktion allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Klinikums Esslingen zugutekommen.

Michael Walther und Volkmar Binder, Gründer und Gesellschafter der Wabion GmbH Esslingen, übergaben heute den Scheck an  die dankbaren Empfänger: „Wir möchten hiermit unseren Dank für den unermüdlichen Einsatz am Klinikum Esslingen zum Ausdruck bringen und sind froh diese zuverlässige und kompetente Anlaufstelle hier in unserer Stadt zu haben“, so Michael Walther von Wabion.

 „Wir als Förderverein des Klinikums, freuen uns natürlich über die Anerkennung und  dass sich weiterhin so engagierte Spender finden, um den außergewöhnlichen Einsatz der Mitarbeiter*innen im Klinikum zu unterstützen“, so Otto Blumenstock, Vorsitzender des Fördervereins Proklinikum.

Durchhalten ist jetzt wichtig. Im ersten Lock down gab es bereits sehr viel Unterstützung von Seiten der Esslinger Bürgerinnen, Bürger und Unternehmen. „Jetzt befinden wir uns mitten in der zweiten Welle und die Infektionszahlen sind höher als je zuvor. Dennoch halten unsere Mitarbeiter*innen durch und geben alle ihr Bestes“, berichtet der Geschäftsführer des Klinikums Matthias Ziegler. „Was sie zu diesen Zeiten leisten ist beachtlich und ich bin sehr froh, dass diese Leistung auch in der Bürgerschaft gesehen und gewürdigt wird. Herzlichen Dank an die Firma Wabion.“

Bildunterschrift(v.l.n.r): Volkmar Binder und Michael Walther (Wabion GmbH), Matthias Ziegler (Geschäftsführer Klinikum Esslingen) und Otto Blumenstock(Vorsitzender Förderverein proklinikum)